Jusos begrüßen Pläne für Jugend-Freizeitplatz

Veröffentlicht am 02.02.2012 in Pressemitteilung

Die Jusos Ludwigshafen begrüßen den Beschluss des Ortsbeirates Mundenheim im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ 900.000 Euro des städtischen Haushalts 2012 in den Bau eines Jugend-Freizeitplatzes am Ortsausgang Richtung Rheingönheim zu investieren.

„Es ist wichtig, für Jugendlichen Räume zu schaffen, an denen sie sie sich frei entfalten können und einen Treffpunkt haben. Deswegen begrüßen wir die Pläne in Mundenheim einen Jugend-Freizeitplatz zu schaffen. Wichtig ist, dass Jugendliche bei den Planungen miteinbezogen werden“, so der Vorsitzende der Jusos Ludwigshafen David Schneider.

Wiederholt kritisieren die Jusos an dieser Stelle außerdem die Kürzungen im Programm „Soziale Stadt“ um rund 70 % von 95 Millionen Euro auf 28,5 Millionen Euro, die die schwarz-gelbe Bundesregierung bereits im Bundeshaushalt 2011 vorgenommen hatte.

„Die Kürzungen beim Programm Soziale Stadt durch die Bundesregierung und die Konzentration alleine auf investive, also bauliche Maßnahmen haben fatale Auswirkungen. Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat mit diesem Beschluss einmal mehr verdeutlicht, dass der soziale Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei Ihnen nur ein Lippenbekenntnis ist. Hier muss dringend umgesteuert werden“, so Schneider abschließend.